?

Log in

No account? Create an account
_LoudandProud_ [entries|friends|calendar]
_loudandproud_

[ userinfo | livejournal userinfo ]
[ calendar | livejournal calendar ]

Die am meisten überschätzte Person 2005 [29 Dec 2005|02:17am]

uiuiui

Der Ex-Soldat-Möchtegern-Softie, den alle Männer zu Recht hassen und alle Frauen zu Unrecht lieben: James Blunt. Es kann doch nicht angehen, dass ich der erst bin, der endlich - und dann auch noch viel zu spät - sagt, dass sein Gejammer "You're Beautiful" allen dicken Teenies und allen schlank gebliebenen End-Dreißigern zwar neues Selbstwertgefühl gibt, allerdings mit Texten, zu denen im Vergleich das Werk von Lukas Hilbert schon geniale Züge annimmt. Nur merkt es keiner, weil er nun mal englisch textet. Und dieser angeblich sexy Glubschaugen-Blick, der wohl einen Typen versinnbildlichen soll, der den Horror des Krieges miterlebt hat, aber im Herzen doch ein romantischer Typ ist und den Kosovo-Konflikt beendet um mit seiner Gitarre Lieder zu singen - diesen Blick gab es früher schon mal, bei der Spider Murphy Gang, da drückte er allerdings nur Blödheit aus.

Aber zum Text:

My life is brilliant.
My love is pure.
I saw an angel.
Of that I'm sure.


Mein Leben ist großartig,
meine Liebe ist rein,
Ich sah einen Engel,
ich kann mir sicher sein.

Typischer Fall von "Ich schreib' drei Zeilen und dann finde ich schon irgendwas was sich reimt". Grundproblem vieler Poesie-Alben-Schreiber und Hochzeitsgedichte-Macher. Da fällt mir mein Kollege Knut ein, der auf die Idee kam, dieses Problem einfach zu lösen, in dem man statt einer schlechten vierten Zeile, einfach noch billiger "ei ei ei ei ei" singt. Und er gab gleich ein Beispiel:

Ich hatte eine Knie-OP.
drum tut es mir am Knie so weh.
Doch wenn ich Dich da knien seh'.
Ei ei ei ei ei.


Übertragen auf James Blunt, der von Glück reden kann, dass er nie im Lied versucht hat auf seinen Nachnamen zu reimen:

My life is brilliant.
My love is pure.
I saw an angel.
yeah yeah yeah.


Ist doch gleich viel besser.

She smiled at me on the subway.
She was with another man.
But I won't lose no sleep on that,
'Cause I've got a plan.


Aha, er sah also eine Frau mit einem anderen Typen, aber er hat ja einen Plan, der Schwerenöter. Da bin ich ja mal gespannt:

You're beautiful. You're beautiful.
You're beautiful, it's true.


Du bist schön!
Du bist schön!
Du bist schön!
oh ja!

Toller Plan bis jetzt. Aber vielleicht kommt er noch:

I saw your face in a crowded place

Das hast Du schon gesagt.

And I don't know what to do,

Wie, ich dachte, Du hättest einen Plan.

'Cause I'll never be with you.

Toller Plan. Echt. Scheiß Aufmerksamkeitsdefizit-Syndrom. Im gleichen Lied innerhalb von 15 Sekunden zu sagen, dass man einen Plan hat, nämlich dass man keinen Plan hat, meine Güte, James, ist Nena Deine Mutter?

play a chord

[10 Sep 2005|01:48am]
schoolnightrec
play a chord

[09 Sep 2005|02:13pm]

uiuiui
Schade, dass das Lied der "Tokio Hotel" - Gören "Durch den Monsun" heißt und nicht "Durch den Hurrikan". Dann würden es die Radiosender wenigstens jetzt nicht mehr spielen.
play a chord

[26 Jul 2005|12:58am]

uiuiui
Hallo, hallo, ist da wer?

Dann poste ich hier mal meine Mucke. Kostenlos als mp3 herunterladbar, kann meinetwegen auch kopiert werden und von mir aus auch weiterverbreitet werden, wenn Webseite www.uiuiuiuiuiuiui.de und Gruppe "vocal breakdown" genannt werden.

Stücke nachspielen, öffentlich aufführen geht auch, da die Stücke aber wie alles, urheberrechtlich geschützt sind, und auch bei der GEMA angemeldet sind, bitte immer mit auf die Playlist schreiben und zumindest angeben und so:


vocal breakdown mp3s





1 chord played|play a chord

[24 Apr 2005|04:02pm]

irrilect
The vinyl_powered community is looking for new members. Vinyl_powered is a community for serious listeners with a broad range of musical interests. The focus is on discussion, though an application is required to join.
play a chord

[21 Feb 2005|11:52am]

grungefussel
hi bin mal gespannt wie es hier so abgeht
und wollte es mir mal ne Weile ansehen ^^
ich steh hauptsaechlich auf Gitarrenmusik
(Punkrock, Rock ...)
kann man auch in der UI sehen was ich so hoere...
tja das war's erstmal von mir bis spaeter und so ...
play a chord

die neue stellt sich vor.. [04 Nov 2004|04:50pm]
_sappy
hey,

hab mich eben hier angemeldet, weil ich die idee dieser comm irgendwie jah.. interessant fand. ich bin die conny, auch cory genannt, bin 16 und komm aus nem kaff (oder stadt. wie man will.), das ich nicht nennen will, weil's mir peinlich ist. lol. nunja. ich lieb bands wie tocotronic, placebo, element of crime, ben folds (band? wie auch immer.), tagtraum, slut, the darkness, die toten hosen, heinz aus wien, petsch moser, interpol, sparta, taking back sunday, klez_e, waxwing, muff potter, früchte des zorns, everytime i die, the thrills, und eh soviele mehr.
wenn ihr mehr über mich wissen wollt, dann geht einfach auf meine homepage. da gibt's übrigens auch liedtipps. jah.

das war's auch schon.
play a chord

Soundtracks of our lives [06 Oct 2004|12:59pm]

scotsswing
[ mood | cold ]

soundtracks --

welche könnt ihr empfehlen und hört ihr gern??


Meine ( á la High Fidelity) Top 5 der soundtracks:


1.- Ritter aus Leidenschaft
2.- High Fidelity
3.- The Royal Tenenbaums
4.- 30 über Nacht
5.- Die wunderbare Welt der Amélie

3 chords played|play a chord

Vorstellung [06 Sep 2004|12:31pm]

sioraiocht
Hey,

bin neu hier und stelle mich deshalb mal kurz vor :-)

BIn Susi, 19 und komme ausm Odenwald/Südhessen. Meine Hobbys sind Schlagzeug spielen, mein pferd, Musik, tiere, natur, briefe, und vieles mehr...
meine lieblingsdrummer sind mike portnoy und dawn richardson. an musik mag ich so relativ alles, außer HipHop, Volkmsuik und so einen DSDS/Popstars-mist *g*
Meine lieblingsbands/sänger/etc sind: Melissa Etheridge, Janis Joplin, 4 Non Blondes, Cosmic Gate, Ziggy X, Linda Perry, Wolfsheim, usw. (mir fällt grad nix mehr ein, aber gibt bestimmt noch einige*g*)

Susi
15 chords played|play a chord

[25 Aug 2004|10:45pm]

missherbalist
Awesome music:

download

http://www.soundclick.com/bands/0/copsonacidmusic.htm
play a chord

Creed. [31 Jul 2004|11:04am]

oofreakoo
[ mood | thirsty ]

Hat irgendwer gewusst, dass sich Creed getrennt haben?
Habs eben auf der Website gelesen.
Sehr schade.


[ http://www.creednet.com ]
play a chord

Was ist mit... [19 Jul 2004|01:06pm]

scotsswing
Was ist mit Avril Lavigne?

Macht sie nun gute Musik oder ist das eher so ein Pseudo-Girlie-Punk-Gehumms??

Das sie nicht so "hart drauf ist" wie sie tut wissen wir..Aber was ist mit der Musik?????



[Sie spielen gerade THE CURE mit LOVECATS..*seufz*..THE CURE..]
4 chords played|play a chord

[17 Jul 2004|01:21am]

lostndelirous
uk run ma wesa...actually i dont know what language you guys are spekaing. I just joined for fun. Enyone knows english? Whats this thing about?
2 chords played|play a chord

Mein Tag auf dem Rheinkultur Festival. [04 Jul 2004|12:25pm]

hotshot82
[ mood | tired ]

Man man man was für ein Tag. Recht ereignissvoll möchte ich sagen. Also los.
Morgens um neun kommt ein Anruf von Marc.
Marc:"Hey Paddy wann solln wa fahrn?" Ich hab gedacht so gegen 1 wäre nett aber er wollte unbedingt um 12 fahren. Also um zwölf kam er dann angetuckert. Dann noch den Flup abgeholt. Den Wagen gefüttert und Bier für die Fahrt gekauft. (Sollte sich hinterher, aufgrund von überhöhtem Harndrang im Stau als Fehler rausstellen) Also los. Na immerhin waren wir dann nach 2 Stunden an einer Tanke ganz in der nähe von Bonn angekommen. Erstmal mehr Bier. Dann wurden wir noch von irgendwelchen Leuten aus was weiß ich was angesprochen ob wir auch nach bonn wollen und ob die uns hinterher fahren können. Kein Thema. Also weiter. 1 1/2 stunden später warn wir dann da. Das kommt davon wenn man keine Wegbeschreibung bei hat. Irgendwann dann rauf aufs Festival gelände. Ich würd schätzen es waren so 10.000 Leute schon da. Es gab insgesamt 4 Bands die ich auf jeden fall sehen wollte. Und dazu gehörte Turbostaat. So´n Deutscherpoppunkstreetpunkmix alá Wohlstandskinder, Tagtraum und schrottgrenze. Wurd mir zumindest gesagt. Nahja von denen hab ich dann noch 4 Minuten mitbekommen. Zigahn wollte noch dass ich ihm ein T-Shirt von denen mitbringe. Aber leider waren alle schon wech. Nur noch girlies waren da. Dann hieß es abwarten bis die Hauptacts anfangen. Das waren entweder Dover, The Darkness oder KKS. Ihr werdet euch gleich noch wundern aber weiter im Thema.
Welche Bands habe ich noch alle gesehen. Zeke: Hardcore-Punk der übelsten Sorte. Totaler Murcks. Vorher waren wir bei Mother Tounge: Total Lahm und Langweilig. Azad hab ich dann auch noch angeschaut. Gott was für ein Müll. Live Hip-Hop is sowas von peinlich. Wie die da auf der Bühne rumhüpfen und ach so cool sind. Sieht aus als hätten die sich in die Bux geschissen und alle anderen sind natürlich voll wack im gegensatz zu demjenigen der gerade auf der Bühne steht und natürlich der tighteste Homie aus der hood ist und seine crew is natürlich das krasseste diesseits vom Nil. Nahja das is ziemlich peinlich aber wems gefaällt. Das Wetter war irgendwie sehr wechselhaft. Erst platzregen dann sonnenschein dann bewölkt, nieselregen, platzregen und wieder Sonne. Von allem etwas.
Okay zum Thema Bier.
Bitburger. *kotz* *würg* *spuck*
Ich laß das mal so stehen.
Wasmir so aufgefallen ist: Der Frauenteil auf dem Festival war ungefähr so aufgeteilt:
80% Häßlich
15% Zu jung
5% Strunzdoof
Also wieder Bier. Ach ja und Jägermeister. 50 cent waren ja nicht teuer für 0,02cl So´n lustigen Jägermeister-Hut hab ich auch noch bekommen. Und jetzt kommt der moment wo ich sage, dass ihr euch wundern werdet. Mein auserwählter Hauptakt war:*trommelwirbel* *fanfaren* KKS. Ich mag seinen Rap. Ich denke er ist einer der fähigsten Rapper deutschlands. Außerdem brauchte ich endlich nach Turbostaat wieder nen deutschsprachigen Act. War aber leider trotzdem genauso peinlich wie Azad. Hip-Hop is auf der Bühne einfach nur mega peinlich. Und hört sich scheiße an. Nahja was solls.
Also im großen ganzen schätze ich mal waren so 35.000 Leute da. Und für lau kriegt man glaube ich nichts besseres geboten. Für nächstes mal merken: Mehr bier selbst mitbringen, Ne decke oder Isomatte zum auruhen einpacken, Mädels selber mitbringen, früher losfahren und andere Leute mitnehmen. Marc is ungefähr so eine Partykanone wie man sich das bei Angela merkel vorstellt. Außerdem isser gefahren als ob er gestern erst seinen Führerschein gemacht hat. (Ich habe blut und wasser geschwitzt bei der Fahrt) also Leute ich hoffe das war jetzt nicht Langweilig.
Gruß der Paddy

6 chords played|play a chord

Zwei Reviews [01 Jul 2004|01:27pm]

lackofendorphin
[ mood | working ]



Acht Jahre ist es her, seit dem uns die Descendents mit "Everything sux" einen Punkrock-Knaller par excellence auf die Welt losgelassen haben. Danach tourten sie etwas, bis schließlich nur noch die Kernband um Milo Ackerman (ohne ebendiesen) als "All" in Erscheinung trat.

Um so größer war die (Vor-)Freude und Spannung als es plötzlich hieß, daß das kommende Album eben jener Descendents bei Fat Wreck im Frühjahr diesen Jahres erscheinen würde.

Nun, was soll ich lange um den vielzitierten heißen Brei herumlamentieren: das neue Album der Descendents ist richtig gut! Schon vom ersten Ton an merkt man, das sich die Jungs weder musikalisch, noch textlich verändert haben. So hat "Blast off" den typischen Descendents Humor, während "'Merican" durch einen Zynismus glänzt, den ein gewisser Präsident wohl als "unamerikanisch" bezeichnen würde.

Zugegeben, es ist ein wenig ruhiger als sein Vorgänger, 30 Sekunden Hardcore-racher à la "Eunuch Boy" oder "Coffee Mug" wird man auf "Cool to be you" nicht finden, dennoch ist es ein fantastisches Punkrock-Album mit wunderschönen Poppunk-Stücken, die ehrlicher sind als es Avril Lavigne jemals sein wird.




Ja, ich gestehe: ich liebe Bad Religion. Sie sind für mich die mit Abstand intelligenteste noch bestehende (seit mittlerweile fast 25 Jahren) Punkrockband.

Dennoch waren die letzten Alben einfach nur Müll (insbesondere "New America" läßt mich erschaudern) und so befürchtete ich, daß diese einst so großartige Band zu einer schlechten Parodie ihrerselbst verkommen würde. Doch nachdem ich mir bei Epitaph "Sinister Rouge" vom neuem Album heruntergeladen hatte, erhoben sich meine Augenbrauen vor Erstaunen und der berühmte Silberstreif leuchtete am Himmel. Als ich sie dann auch noch auf ihrer aktuellen Tour sah, wo sie neben dem ober erwähnten "Sinister Rouge" auch noch den Titel-Track "The Empire strikes first" spielten, war mir klar, daß das neue Album überraschend gut sein mußte. Und das ist es!

Das "Generator"-Album (mit dem einfach nur großartigen "Atomic Garden") war das BR-Statement zum Golfkrieg von Papa Bush und nachdem der Sohn das Kriegen ebenfalls nicht lassen kann (Der Apfel fällt halt...ach lassen wir das), bekommen wir hier Songs um die Ohren gehauen, deren Titel eine deutliche Sprache sprechen: "Atheist Peace", "Social Suicide", "Let them eat war", "Los Angeles is burning", "The Empire strikes first" und das an Orwell erinnernde "Boot stomping on a human Face forever" (*).

Auch auf diesem Album gibt es (wie von BR mittlerweile gewöhnt) ein paar ruhigere Songs, dennoch kann man von einem rundum gelungenem und bestem Bad Religion-Album seit langem sprechen, das den Zyniker in mir fast wünschen lässt...aber auch das lasse ich lieber.



Fazit: Die totgeglaubten Leben länger, daher kann ich jedem der intelligenten und melodiösen Punkrock mag beide Alben nur ans Herz legen. Und nur als Info am Rande: sofern sich Mike Ness und Co. keinen extrem üblen Scherz mit uns erlauben, so kann man wohl bald das neue Social Distortion-Album in den Regalen und den Ohren bewundern, auch etwas auf das die Punkrock-Gemeinde schon acht (ja 8!) Jahre warten muß...


(*) Auf die Frage wie er sich die Zukunft vorstelle, antwortete Orwell "Imagine a boot stamping on a human face...forever!".

1 chord played|play a chord

navigation
[ viewing | most recent entries ]
[ go | earlier ]